Herzlich willkommen auf der Homepage der Altstadtschule!

 

 Schulordnung - Schulregeln

Schulordnung zum Umgang miteinander

 

 

 

  1. Ich bin zu allen höflich!

     

     

  2. Anderen Kindern wehtun, sie beschimpfen oder bespucken ist verboten!

     

     

  3. Ich helfe, wenn jemand Hilfe braucht!

     

     

  4. Meins ist meins und deins ist deins - und alles ist kostbar!

 

         

              

                  

      Schulregeln für die Schüler

       

       

      1. Ich bin pünktlich!

      2. Meine Hausaufgaben schreibe ich auf.
        Hefte und Bücher, die ich dafür brauche, stecke ich in den Schulranzen. 
        Die Klassenräume sind am Nachmittag geschlossen.

      3. Fundsachen gebe ich beim Lehrer ab. Die Fundkiste steht im Anbau.

      4. Ich räume meinen eigenen Müll weg und halte meinen Arbeitsplatz sauber.

      5. Wenn ich Streit habe, den ich nicht alleine lösen kann, 
        rede ich mit den Streitschlichtern

       

       

      Regeln für die Pause

       

      1. Ich bleibe auf dem Schulgelände.

      2. Toben und Schreien im Schulgebäude sind verboten!

      3. Das Ballspielen im Schulgebäude ist verboten! 
        Im Winter ist das Schneeballwerfen verboten!

      4. Morgens und nach den Pausen stelle ich mich auf dem Schulhof an das Ende der Warteschlange.

      5. Ich leihe die Spielgeräte aus dem Holzhaus nur mit meiner eigenen Klammer aus.

      6. Ich behandele die Spielgeräte sorgsam.

                                                    
                       

      Wenn ich unsere Regeln nicht einhalte, kann das für mich Folgen haben:

           
             
      • Gespräch mit den Streitschlichtern

      • Mitteilung an die Eltern

      • angemessene Entschuldigung

      • Aufschreiben von Gedanken zum Vorgang (oder eine Zeichnung)

      • Abschreiben eines passenden Textes

      • Schaden ersetzen oder wiedergutmachen

      • bei Wiederholung oder schlimmen Verstößen kann
        das zum Beispiel den Ausschluss von schönen Veranstaltungen bedeuten

            

      Mögliche Konsequenzen werden gemeinsam in der Klassenrunde besprochen!

       

       

                  

      Die Lehrerinnen verpflichten sich:

           
            
      • die Schüler ernst zu nehmen     
      • mit ihnen respektvoll und freundlich umzugehen     
      • gegebene Versprechen einzuhalten     
      • pünktlich den Unterricht zu beginnen   

       

              

      Unsere Bitte an die Eltern:

       

                       

      • Regelmäßige Kontrolle der Schultasche

      • Interesse an Elternsprechtagen und schulischen 
        Veranstaltungen

      • Reaktion auf Mitteilungen der Schule

      • Achten auf das Anfertigen der Hausaufgaben

      • Kein Rauchen um das Schulgelände herum

       

      Schulregeln für Eltern:

       

       

      1. Ich halte mit dem Auto nicht auf der Straße direkt vor der Schule, sondern wähle einen geeigneten Parkplatz, damit ich beim Verlassen des Fahrzeuges nicht mich selbst oder andere gefährde.
      2. Die für Lehrkräfte ausgewiesenen Parkplätze dürfen nicht genutzt werden, auch nicht die Parkplatzeinfahrt, um Kinder dort aussteigen zu lassen.
      3. Wenn ich mein Kind bringe, verabschiede ich es vor der Glastür.
      4. Wenn ich mein Kind abhole, warte ich vor der Glastür.
      5.  

        Ich betrete das Schulgelände während der Schulzeit nur in     Ausnahmefällen und verlasse es schnellstmöglich wieder.

         

       

       

      Ausnahmefälle sind:

      - Termine bei Lehrkräften und der Schulleitung,

      - Angelegenheiten im Sekretariat,

      - Abholung eines Kindes bei Verletzungen oder plötzlicher  Erkrankung,

      - Hilfe, wenn mein Kind gehbehindert ist.

       

      6. Ich betrete das Schulgelände nur durch den Haupteingang.

       

      Wenn mein/unser Kind seine Sachen in der Schule verlieren sollte, werde/n ich/wir bzw. mein/unser Kind hiernach zuerst in der Fundkiste schauen. Mir/Uns ist bekannt, dass die Fundsachen zum Ende der Sommerferien in die Altkleidersammlung gegeben werden. Sollten die Sachen meines/unseres Kindes (Fundsachen) weder von mir/uns noch von meinem/unserem Kind bis zum Ende des Schuljahres abgeholt werden, bin ich/sind wir schon jetzt mit deren Entsorgung nach Fristablauf einverstanden.